Schweiz. Am vergangenen Wochenende fand das große Frauenfeld-Festival statt bei dem auch der Rapper RIN aufgetreten ist. Der Auftritt ein voller Erfolg, der aber leider nicht ohne Konsequenzen ausblieb.

Der Auftritt hat schwerwiegende Folgen hinterlassen. Das Gelände soll insgesamt um 20,12 cm abgesackt sein und außerdem ist vor der Bühne ein großes Erdloch festgestellt worden. Der Grund muss eindeutig der RIN-Auftritt gewesen sein, bei dem die Fans so stark gesprungen sind, dass der Boden letzten Endes nachgelassen hat. Besonders bemerkbar hat sich das bei dem Song „Blackout“ gemacht, wo die übermäßig starken Sprungkräfte der Crowd den Boden massiv belastet haben sollen. Schätzungsweise ist das Erdloch genau um die Uhrzeit entstanden, als die Stelle „Es ist 12 Uhr, ich kauf’ mir Supreme“ gerappt wurde.

Spätestens nach folgendem Video kann man nachvollziehen, wieso der Boden absacken musste:

Wie man im Video gut erkennen kann, haben einige Fans Ihre Trinkflaschen vor Schreck nach oben geworfen als die Erde nachgegeben hat.

RIN hat sich noch nicht geäußert

Wer für die Schäden zur Verantwortung gezogen wird ist noch unklar. Ob der Rapper für die Schäden aufkommen muss oder einzelne Besucher des Festivals zur Kasse gebeten werden, bleibt abzuwarten. Jedenfalls hat er mit diesem Auftritt mehr als nur einen starken Eindruck hinterlassen. Auf eine Stellungnahme von RIN warten wir gespannt. 

Verbreite diesen Beitrag:
Benachrichtigung über WhatsApp
Du möchtest bei WhatsApp über neue Beiträge informiert werden? Schreib einfach "Rapire" an die folgende Nummer: 017627615990